Auf ein Konzert im Futtersilo

Bern

Mehr als ein Gag? Auf der Schützenmatte spielen Berner Musikerinnen und Musiker kurze Konzerte in ausrangierten Silos.

Reverend Beat-Man spielt im Silo auf der Berner Schützenmatte.

Reverend Beat-Man spielt im Silo auf der Berner Schützenmatte.

(Bild: Urs Baumann)

Michael Feller@mikefelloni

Auf dem Trottoir zwischen Schützenmatte und Bollwerk steht eine Gruppe vor Silos mit Grünspan. Eine federleichte Stimme aus dem Innern singt«S isch mer alles ei Ding», droht aber vom Verkehrslärm der nahen Strasse verschluckt zu werden.

Und plötzlich rennt ein Mann über die Kreuzung, offenbar ein Taschendieb, wird von laut schimpfenden Besuchern der «Schütz» verfolgt und von einem weiteren Mann unzimperlich zu Fall gebracht. Währenddessen im Silo: Jamie Wong-Li, die Sängerin, hat von alldem nichts mitgekriegt und stimmt ein neues Lied an.

Die Schützenmatte, Ort der wunderlichen Kontraste, wo immer etwas passieren kann? Der Zwischenfall, der das Publikum kurz abgelenkt hat, ist schnell vergessen. Denn was im Innern der Silolandschaft geschieht, ist auch nicht ohne.

Jamie Wong-Li, Mario Batkovic und Reverend Beat-Man spielen hintereinander in diesem seltsamen Gebilde aus den alten Silos, die der Berner Künstler-Bastler-Veranstalter Piotr Tollik im Oberland und im Emmental zusammengesammelt hat und nach Bern transportieren liess.

Ein halbes Dutzend dieser Fiberglasgebilde, in denen einst Futter gelagert wurde, steht dicht beieinander, aufgeschnitten und miteinander verbunden. Am Wochenende wird hier getanzt, zu Musik aus alten Röhrenradios, die Tollik zusammengehängt hat. Und Donnerstags soll nun also Livemusik erklingen.

Der erste Test zeigt: Eine vorzügliche Idee. Nachdem Jamie Wong-Li und Mario Batkovic (mit einem DJ-Set) ihre kurzen Konzerte noch einsam in der Röhre verbracht hatten, strömte das Publikum zum Konzert von Beat-Man nach drinnen. Und so wurde aus den Silos vom Land ein enger, stickiger Club, wie man ihn im Untergrund einer pulsierenden Metropole erwarten würde. So etwas kann eben auch nur auf der «Schütz» passieren.

Konzerte: donnerstags bis 12. September, «Parkbar die Dritte», Schützenmatte, Bern.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt