Zum Hauptinhalt springen

Anhänger der Muslimbruderschaft demonstrieren in Bern

Auf dem Berner Waisenhausplatz haben am Samstagnachmittag rund hundert Anhänger der ägyptischen Muslimbruderschaft demonstriert.

Die Teilnehmer der Kundgebung trugen Fahnen und Transparente. Sie verlief nach Angaben der Berner Kantonspolizei ruhig. Die Demonstration richtete sich gegen die «barbarische Tötung von Zivilisten», wie der Leiter des Islamischen Zentrums Genf, Hani Ramadan, auf seinem Blog schrieb.

Mit der Kundgebung zeigten die Demonstranten ihre Unterstützung für die «Märtyrer», die bei der Räumung zweier Protestlager von Anhängern der Muslimbruderschaft - der Partei des gestürzten Präsidenten Mohammed Mursi - ums Leben kamen. Hunderte Menschen starben, als die Sicherheitskräfte die zwei Lager vergangene Woche räumten. Tausende wurden verletzt.

Zur Demonstration in Bern aufgerufen hatte die vor allem in der West- und Südschweiz aktive Liga der Muslime der Schweiz. Sie wurde vom Bruder von Hani Ramadan, dem Genfer Islamwissenschaftler Tariq Ramadan gegründet.

SDA/dln

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch