Ärger um «Marsch fürs Läbe»-Werbeaktion der Pnos

Bern/Solothurn

In Solothurn haben Anhänger der rechtsnationalistischen Pnos eine Werbeaktion für den «Marsch fürs Läbe» veranstaltet – ohne Einwilligung der Veranstalter. Der Vorfall sorgt für Ärger.

Am 4. September warben Pnos-Anhänger in Solothurn für den «Marsch fürs Läbe» – sehr zum Unmut der Veranstalter.

(Bild: facebook.com/Pnos)

«Abtreibung: Der Schmerz danach.» Diese Worte prangen von einem Plakat, das zwei Männer in der Solothurner Altstadt in die Kamera halten. Auf den T-Shirts, die sie tragen, ist das Logo der rechtsnationalistischen Pnos zu erkennen. Das Poster, das sie in der Hand halten, bewirbt den «Marsch fürs Läbe», der am kommenden Samstag auf dem Berner Bundesplatz stattfindet und von katholischen und evangelischen Christen organisiert wird.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt