Zwei Flügel für Bethlehem

Bern

Heute rücken Szabolcs Mihalyi (SP) und Janosch Weyermann (SVP) ins Stadtparlament nach. Sich für Bethlehem einsetzen zu wollen, ist nicht die einzige Gemeinsamkeit – auch wenn sie mehr trennt als verbindet.

<b>Szabolcs Mihalyi (links)</b> und Janosch Weyermann im Brünnenpark, dahinter der Holenacker.

Szabolcs Mihalyi (links) und Janosch Weyermann im Brünnenpark, dahinter der Holenacker.

(Bild: Nicole Philipp)

Christoph Hämmann

Der Westen Berns – der grösste und bevölkerungsreichste Stadtteil – ist im Stadtparlament ­­notorisch untervertreten. Die zwei Hauptgründe dafür hängen eng miteinander zusammen: Da ist einerseits der hohe Anteil von Migrantinnen und ­­Migranten ohne Stimm- und Wahlrecht in Bümpliz und Bethlehem; und andererseits die Tatsache, dass die meisten Einheimischen der mittleren und oberen Einkommenskategorien und mit privilegiertem Zugang zur Politik lieber in einem anderen Stadtteil wohnen.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt