«Raubtierkäfig» beim Stade de Suisse wird verlängert

Die Kantonspolizei Bern will den Zaun bei der Schule neben dem Stade de Suisse auf mehr als 3 Meter erhöhen – um zu verhindern, dass Gästefans den «Raubtierkäfig» umgehen können.

<b>Soll verlängert werden:</b> Der «Raubtierkäfig» beim Stade de Suisse (Archivbild).

Soll verlängert werden: Der «Raubtierkäfig» beim Stade de Suisse (Archivbild).

(Bild: Jürg Spori)

Christoph Hämmann

Die Geschichte liegt inzwischen gut acht Jahre zurück, doch in Fussballfan-Kreisen ist sie unvergessen: «Raubtierkäfig» nannte im Februar 2011 der städtische Sicherheitsdirektor Reto Nause (CVP) den mobilen Zaun zwischen dem Bahnhof Wankdorf und dem Eingang zum Gästesektor beim Stade de Suisse, als dieser das erste Mal zum Einsatz kam.

Seither ist es ein Routineakt zur Fantrennung: Vor und nach dem Spiel wird mit dem Zaun ein Korridor gebildet, durch den die Auswärtsfans hindurchgehen. Doch obwohl Nause sich – wenn auch eher halbherzig – dafür entschuldigte, tragen ihm einige Fans das Zitat bis heute nach.

Zaun soll erhöht werden

Jetzt soll der fixe Zaun, der den mobilen bei Matchtagen ergänzt und den Fankorridor vom angrenzenden Schulareal trennt, den anderen Zäunen im Perimeter angeglichen werden. Ein entsprechendes Baugesuch der Kantonspolizei Bern (Kapo) liegt noch bis am 8. April beim städtischen Bauinspektorat auf.

Der Maschendrahtzaun bei der Kreuzung Morgarten-/Sempachstrasse solle von 1,05 Metern auf 3,30 Meter erhöht werden, schreibt die Kapo auf Anfrage. «So soll verhindert werden, dass Fangruppen den Zaun übersteigen, auf das Schulhausgelände gelangen und damit die Fantrennung umgehen können.»

Die Kosten belaufen sich laut Kapo auf ungefähr 7500 Franken. Weil es sich beim Bauprojekt um eine Sicherheitsmassnahme handle, würden die Kosten je hälftig durch die Kapo und die Stadionbetreiber getragen.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt