Zum Hauptinhalt springen

«8 von 10 Babys überleben diesen Eingriff nicht»

Am Inselspital haben Ärzte siamesische Zwillinge getrennt – nur 8 Tage nach der Geburt. «Ein grosses Risiko, aber wir hatten keine Wahl», sagt Denis Bachmann, leitender Arzt der Intensivstation der Kinderklinik.

7 Wochen nach der Trennung siamesischer Zwillinge äussert sich Denis Bachmann, leitender Arzt der pädiatrischen Intensivmedizin am Berner Inselspital, zum riskanten Eingriff.

Weil bei einer Ultraschall-Untersuchung beim ungeborenen Kind ein Herzfehler entdeckt wurde, begab sich eine werdende Mutter aus Basel zu weiteren Abklärungen in die Kinderklinik des Berner Inselspitals. Denn am Rheinknie wird keine Herzchirurgie für Kleinkinder angeboten. Und plötzlich drängte es: die Drillinge wollten auf die Welt, in der 32. Schwangerschaftswoche.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.