Zum Hauptinhalt springen

600 Menschen fordern die Schliessung aller Schlachthäuser

In Bern demonstrierten am Samstagnachmittag zirka 600 Menschen für die Schliessung aller Schlachthäuser.

Gegen 14 Uhr versammelten sich die Demonstranten auf dem Waisenhausplatz.
Gegen 14 Uhr versammelten sich die Demonstranten auf dem Waisenhausplatz.
Lukas Blatter
Auf mehreren Plakaten machten sie auf ihre Anliegen aufmerksam.
Auf mehreren Plakaten machten sie auf ihre Anliegen aufmerksam.
Lukas Blatter
Zirka 600 Personen folgten dem Aufruf und marschierten vom Waisenhaus- zum Rathausplatz.
Zirka 600 Personen folgten dem Aufruf und marschierten vom Waisenhaus- zum Rathausplatz.
Lukas Blatter
1 / 5

Etwa 600 Menschen demonstrierten am Samstagnachmittag in Bern für die Schliessung aller Schlachthäuser. Sie waren einem Aufruf der Tierrechtsorganisation tier-im-fokus.ch (TIF) gefolgt.

Schlachthäuser gehörten zu den brutalsten Orten überhaupt, hiess es auf einem Flyer, der an der Kundgebung verteilt wurde. Stromschläge, Vergasungen und Kopfschüsse seien an der Tagesordnung.

Doch immer mehr Menschen hätten genug von der brutalen Ausbeutung der Tiere. Schliesslich «sind wir heute auf Tierprodukte nicht mehr angewiesen». Der Demonstrationszug führte vom Waisenhaus- zum Rathausplatz, wo sich mehrere Tierrechtsaktivisten totstellten.

Vom Umstand, dass immer mehr Menschen vegan leben, erhofft sich tier-im-fokus.ch eine Stärkung der Tierrechtsbewegung. Die Organisation engagiert sich für ein Recht auf Leben, Freiheit und Unversehrtheit aller Tiere.

SDA/lub

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch