Zum Hauptinhalt springen

300 Kinder machen Schützenmatte zum Spielplatz

Hotdogs, Streethockey und Strassenkunst: Am Mittwochnachmittag versammelten sich die Schulkinder sämtlicher Stadtberner Kindertagesstätten auf dem Platz vor der Reithalle zu gemeinsamen Aktivitäten.

Martin Bürki
320 hungrige Kindermäuler warten darauf, gefüttert zu werden. Zwei Tagesstätten mit weiteren 30 Kindern gesellten sich erst nach dem Mittagessen dazu.
320 hungrige Kindermäuler warten darauf, gefüttert zu werden. Zwei Tagesstätten mit weiteren 30 Kindern gesellten sich erst nach dem Mittagessen dazu.
Martin Bürki
Zu trinken gab es Sirup, den Kita-Betreuer an der...
Zu trinken gab es Sirup, den Kita-Betreuer an der...
Martin Bürki
... Sirup-Bar ausschanken. Dabei konnten sie auf die Infrastruktur der Roxy-Bar zurückgreifen.
... Sirup-Bar ausschanken. Dabei konnten sie auf die Infrastruktur der Roxy-Bar zurückgreifen.
Martin Bürki
Als kurz vor 14 Uhr der Startschuss zu den Aktivitäten fiel, waren alle 350 Kinder versammelt.
Als kurz vor 14 Uhr der Startschuss zu den Aktivitäten fiel, waren alle 350 Kinder versammelt.
Martin Bürki
Im Zentrum stand das Streethockey-Turnier mit insgesamt 26 Teams.
Im Zentrum stand das Streethockey-Turnier mit insgesamt 26 Teams.
Martin Bürki
Organisator, Betreuer, Speaker und – der Zettel auf der Stirn sagts – Schiri zugleich: Christian Schwarz hatte allerhand zu tun.
Organisator, Betreuer, Speaker und – der Zettel auf der Stirn sagts – Schiri zugleich: Christian Schwarz hatte allerhand zu tun.
Martin Bürki
Mal blauer Himmel, mal einige wenige Regentropfen: «Tagis uf dr Schütz» nahm keine Rücksicht aufs Wetter. Aufgehängt der Spielplan der KO-Runde im Streethockey.
Mal blauer Himmel, mal einige wenige Regentropfen: «Tagis uf dr Schütz» nahm keine Rücksicht aufs Wetter. Aufgehängt der Spielplan der KO-Runde im Streethockey.
Martin Bürki
Gemalt wurde ebenfalls: Vorgängig wurden verschiedene Formen auf den Boden gezeichnet, darunter eine grosse Schnecke.
Gemalt wurde ebenfalls: Vorgängig wurden verschiedene Formen auf den Boden gezeichnet, darunter eine grosse Schnecke.
Martin Bürki
Dann durften die Kinder ran und die Felder ausmalen.
Dann durften die Kinder ran und die Felder ausmalen.
Martin Bürki
Im Vergleich zum Streethockey hielt sich der Andrang – zumindest am Anfang – in Grenzen. Im Hintergrund...
Im Vergleich zum Streethockey hielt sich der Andrang – zumindest am Anfang – in Grenzen. Im Hintergrund...
Martin Bürki
1 / 12

Es geht zu und her wie auf dem Pausenplatz: Kinder kreischen und lachen, einige Jungs versuchen, sich auf eine Slackline zu setzen, und ein paar Mädchen verziehen sich in eine ruhige Ecke und schlürfen Sirup. «Als ich hörte, dass die Schützenmatte versuchsweise autofrei bleiben sollte, war klar, dass ich etwas organisieren wollte», sagt Christian Schwarz, Leiter der Tagesstätte Breitenrain.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen