Zum Hauptinhalt springen

300 Kinder machen Schützenmatte zum Spielplatz

Hotdogs, Streethockey und Strassenkunst: Am Mittwochnachmittag versammelten sich die Schulkinder sämtlicher Stadtberner Kindertagesstätten auf dem Platz vor der Reithalle zu gemeinsamen Aktivitäten.

320 hungrige Kindermäuler warten darauf, gefüttert zu werden. Zwei Tagesstätten mit weiteren 30 Kindern gesellten sich erst nach dem Mittagessen dazu.
320 hungrige Kindermäuler warten darauf, gefüttert zu werden. Zwei Tagesstätten mit weiteren 30 Kindern gesellten sich erst nach dem Mittagessen dazu.
Martin Bürki
Auf dem Speiseplan: Erstklassige Hotdogs von der Gemeinschaftsküche der Tagesstätten Breitenrain & Lorraine. Neben dem «klassischen» Hotdog gab es auch eine Version mit Poulet und eine für Vegetarier.
Auf dem Speiseplan: Erstklassige Hotdogs von der Gemeinschaftsküche der Tagesstätten Breitenrain & Lorraine. Neben dem «klassischen» Hotdog gab es auch eine Version mit Poulet und eine für Vegetarier.
Martin Bürki
...durften die Mutigen mit einem Dart-Pfeil auf Ballons schiessen. Platzte einer davon, kam mit etwas Glück ein Kaugummi oder Bonbon zum Vorschein.
...durften die Mutigen mit einem Dart-Pfeil auf Ballons schiessen. Platzte einer davon, kam mit etwas Glück ein Kaugummi oder Bonbon zum Vorschein.
Martin Bürki
1 / 12

Es geht zu und her wie auf dem Pausenplatz: Kinder kreischen und lachen, einige Jungs versuchen, sich auf eine Slackline zu setzen, und ein paar Mädchen verziehen sich in eine ruhige Ecke und schlürfen Sirup. «Als ich hörte, dass die Schützenmatte versuchsweise autofrei bleiben sollte, war klar, dass ich etwas organisieren wollte», sagt Christian Schwarz, Leiter der Tagesstätte Breitenrain.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.