Zum Hauptinhalt springen

300'000 Menschen besuchten die BEA

Rund 300'000 Menschen hat die Frühlingsmesse BEA/PFERD 2012 in den letzten zehn Tagen auf das Berner Messegelände gelockt. Gast der 61. Ausgabe war das Berner Oberland.

Das Riesenrad dreht sich am Eröffnungstag bereits um zehn Uhr morgens - noch sitzt aber niemand in den Kabinen.
Das Riesenrad dreht sich am Eröffnungstag bereits um zehn Uhr morgens - noch sitzt aber niemand in den Kabinen.
Urs Baumann
Der Rummelplatz ist ein beliebter Ort,...
Der Rummelplatz ist ein beliebter Ort,...
Keystone
BEA BEActive mit Parkourone.
BEA BEActive mit Parkourone.
Beat Mathys
1 / 11

Die Region zeigte sich vielfältig und in ihrer ganzen Schönheit in vielen Bereichen. Die blühende Halle präsentiert sich erstmals auf zwei Etagen und wurde zu einem Berner Oberländer Erlebnispark, wie die Organisatoren am Sonntag mitteilten.

Weitere Attraktionen waren die interaktive Sportwelt der BEActive, die BKW Sonderschau oder die spannende Reise in die Tiefe unter dem Namen TIME RIDE. Heimatliche Traditionen in zeitgemässer Form präsentierte der Bereich «Genuss & Tradition» in der Festhalle mit überlieferten Bräuchen aus Kulinarik, Handwerk, Kultur und Ursportarten.

Zusätzliche Unterhaltung boten die täglichen Tiervorführungen, der Streichelzoo mit mehr als 600 Tieren und das vielseitige und abwechslungsreiche Abendprogramm.

Grosserfolg für die Veranstalter

Auch die parallel zur BEA stattfindende nationale Pferdemesse PFERD zeigte attraktive Highlights: In der grossen Arena wurden Turniere und farbenprächtige Shows gezeigt. Fachvorträge und Workshops luden die Pferdefreunde ein, Neuheiten und Trends im Pferdesport zu entdecken.

Die Veranstalter sprachen von einem Grosserfolg. Nach ihren Angaben zeigten sich auch die 900 Ausstellenden sehr zufrieden. Die nächste BEA findet vom 3. bis 12. Mai 2013 statt.

SDA/jzu

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch