Zum Hauptinhalt springen

1500 alte Berner Ansichtskarten neu im Internet zugänglich

Berns Burgerbibliothek hat die Ansichtkarten des Berner Sammlers Hans-Ulrich Suter digitalisiert und ins Internet gestellt.

Arbeiterhäuser im Wyler, um 1920.
Arbeiterhäuser im Wyler, um 1920.
Burgerbibliothek Bern/zvg
Die Bierhalle zum Eilgut mit der ehemaligen Hausnummer Neubrückstrasse 13 stand am hinteren Ende des Eisenbahndepots in der Nähe des Henkersbrünnleins. Rechts am Bild-rand ist eine Benzinzapfsäule zu erkennen, um 1930.
Die Bierhalle zum Eilgut mit der ehemaligen Hausnummer Neubrückstrasse 13 stand am hinteren Ende des Eisenbahndepots in der Nähe des Henkersbrünnleins. Rechts am Bild-rand ist eine Benzinzapfsäule zu erkennen, um 1930.
Burgerbibliothek Bern/zvg
Frauen bei der Strassenreinigung in der Münstergasse, um 1910.
Frauen bei der Strassenreinigung in der Münstergasse, um 1910.
Burgerbibliothek Bern/zvg
1 / 6

«Schöne alte Region»: Unter diesem Titel veröffentlichte der Berner Hans-Ulrich Suter jahrelang Ansichtskarten aus Stadt und Region Bern im Anzeiger der Region Bern. Nun hat Berns Burgerbibliothek Suters Sammlung übernommen, digitalisiert und ins Internet gestellt.

1500 Ansichtskarten sind im Online-Archivkatalog der Burgerbibliothek zu finden, wie die Burgergemeinde Bern am Montag mitteilte. Ein grosser Teil der Sammlung zeigt laut der Mitteilung konventionelle Ansichten Berns, wie sie noch heute den Touristen verkauft werden.

Für die Burgergemeinde Bern ist Suters Sammlung aber einerseits deshalb von besonderem Wert, weil Suter ein gutes Gespür für Spezialitäten hatte. So zeigt etwa eine Abbildung Frauen bei der Strassenreinigung im Jahr 1910 in der Münstergasse.

Speziell ist Suters Sammlung laut der Burgergemeinde anderseits, weil sie etliche Ansichtskarten mit Sujets aus Berner Aussenquartieren enthält. In diesen Gebieten sei früher nur wenig fotografiert worden. Dieses Defizit trage Suter wenigstens ein bisschen ab.

SDA/mas

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch