Zum Hauptinhalt springen

149 Velofahrer gebüsst

Am Donnerstag hat die Polizei in der Stadt Bern gezielte Velokontrollen durchgeführt. Insgesamt 149 Lenker wurden gebüsst.

Bei der Kontrolle am Donnerstag wurde vor allem das Verhalten an Ampeln, das Befahren von Trottoirs, die Helmpflicht von E-Bike-Lenkern sowie der Zustand der Zweiräder überprüft.
Bei der Kontrolle am Donnerstag wurde vor allem das Verhalten an Ampeln, das Befahren von Trottoirs, die Helmpflicht von E-Bike-Lenkern sowie der Zustand der Zweiräder überprüft.
Keystone

Am Donnerstag zwischen 10 und 18 Uhr wurden in der Stadt Bern an drei Standorten gezielte Velokontrollen durchgeführt. Wie die Kantonspolizei in einer Mitteilung schreibt, wurde vor allem das Verhalten an Ampeln, das Befahren von Trottoirs, die Helmpflicht von E-Bike-Lenkern sowie der Zustand der Zweiräder überprüft.

Bei den Kontrollen sind 82 Lenker beim Missachten des Rotlichts erwischt worden und 32 Velofahrer fuhren unerlaubt auf dem Trottoir, schreibt die Polizei. Insgesamt wurden 149 Ordnungsbusse ausgestellt.

pkb/sih

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch