Zum Hauptinhalt springen

«Behindert ist nur ein Wort»

Eine Behinderung ist ein Tabuthema, darüber wird in der Gesellschaft nicht geredet – oft nicht. Wir sehen Menschen mit einer körperlichen Behinderung, aber sie sind den «Normalen» fremd. Doch sie sind genauso Menschen wie wir. Aleksandar Maksimovic gibt dem PFEFFER einen Einblick in seinen Alltag als Jugendlicher mit einem Handicap.

Aleksandar Maksimovic: «Behindert ist nur ein Wort, damit ist nicht ja nicht die Person gemeint.»
Aleksandar Maksimovic: «Behindert ist nur ein Wort, damit ist nicht ja nicht die Person gemeint.»
zvg

Was ist normal? Und was ist behindert? Um diese Fragen macht sich Aleksandar Maksimovic keine grossen Gedanken. Der 20-Jährige bezeichnet sich als normal. «Ich kann genauso sein wie jeder andere.» Aleksandar ist im letzten Jahr in der Ausbildung zum Kaufmann. In seiner Freizeit fährt er gerne Handbike, hört Musik oder trifft sich mit Freunden. Zwischendurch geht er auch gerne in den Ausgang. Und doch sind manche Dinge anders. Denn Aleksandar hat eine körperliche Behinderung. Er ist Paraplegiker, das heisst, er kann seine Beine nicht bewegen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.