Zum Hauptinhalt springen

Beat Balmer wird neu Finanzverwalter

SpiezAm 1.Juni übernimmt Beat Balmer von Claudia Bettschen die Finanzverwaltung der katholischen Kirchgemeinde. Die Versammlung bewilligte eine Stellenaufstockung und zwei bauliche Anpassungen trotz rückläufiger Steuereinnahmen.

Die Präsentation der Rechnung 2010 sei die letzte Verpflichtung der Finanzverwalterin Claudia Bettschen, sagte Kirchgemeindepräsident Victor Hirlemann an der Versammlung der katholischen Kirchgemeinde Spiez. In den elfeinhalb Jahren habe ihre Buchführung alle gesetzlichen Auflagen ohne jegliche Beanstandung durch die kontrollierende Behörde erfüllt. Bettschen selber begründete ihren Rücktritt mit wachsenden familiären und beruflichen Aufgaben. Als Nachfolger wählte der Kirchgemeinderat (KGR) den Kaufmann Beat Balmer aus Hondrich, der sich als Folge seiner beruflichen Laufbahn für die Arbeit bestens eigne. Der Gewählte freut sich nach seiner Frühpensionierung wegen betrieblicher Umstrukturierungen des bisherigen Arbeitgebers auf die neue Herausforderung. Wohl nicht zuletzt, da er nun auch beruflich mit seiner Frau Alice zusammenarbeiten wird, die seit Oktober 2010 eine 30-Prozent-Stelle im Sekretariat wahrnimmt. Der KGR beantragte der Versammlung, die Verwalterstelle von 15 auf 20 Prozent zu erhöhen. Grund seien die steigenden gesetzlichen Anforderungen und die Übernahme der Buchführung des ökumenischen Projektes Hilfe in finanziellen Dingen HifiDi. «Nicht besetzen können wir die ausgeschriebene Ratsmitgliedschaft», bedauerte Victor Hirlemann. Diskussion um Investition Im Budget 2011 nicht voraussehbare Unterhaltsarbeiten stellte der Liegenschaftsverantwortliche Bernhard Brantschen vor. Den Zusatzkredit von 18000 Franken zu den bereits bewilligten 12000 Franken für die Sanierung der Westfassade der Cafestube bewilligte die Versammlung. Mehr zu diskutieren gab die Einrichtung eines separaten Büros in der «Sonnenstube» für die Arbeit des Pastoralassistenten, da das Sekretariat mit nur zwei ausgerüsteten Arbeitsplätzen für fünf Teilzeitstellen zu klein sei. Mit zwei Gegenstimmen passierte aber schliesslich der Investitionskredit von 28000 Franken. Die letztmals von Claudia Bettschen vorgestellte Rechnung 2010 schloss statt mit dem budgetierten Minus von 11392 Franken mit einem Gewinn von 85850 Franken, der den Eigenmitteln zugewiesen wurde. Dies trotz erstmals rückläufiger Steuereinnahmen von 51000 Franken, was auf die neue Steuergesetzgebung zurückzuführen sei. Auch nach der Investition von 42345 Franken in die neue behindertengerechte Toilette besteht keine Fremdverschuldung; das Eigenkapital beträgt 1019881 Franken. Katechetenteam komplett Das Katechetenteam für das Schuljahr 2011/2012 sei wieder komplett, freute sich Gemeindeleiter Bernhard Mast. Gleichzeitig lud er zum traditionellen Rebberg-Gottesdienst mit der Kirchlichen Arbeitsgemeinschaft Spiez (KAS) am 19.Juni ein und kündete das Dankesessen für alle freiwillig Engagierten am 2.September an. Das Parlament der römisch-katholischen Landeskirche, die Synode, wird laut Claire Haltner am 19.November in Spiez tagen. In der Frauengemeinschaft hiess Trudy Senn Regula Keller willkommen, welche die Frauenanliegen auch im Pfarreirat einbringt. Guido Lauperwww.kathbern.ch/spiez >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch