Zum Hauptinhalt springen

«Auf dem Abstellgleis»

EmmentalDie SVP will nicht hinnehmen, dass die Regierung das Tech Burgdorf schliessen und dem Spital Millionen vorenthalten will.

Nein zum Fachhochschulstandort in Burgdorf und Nein zu 47 Millionen Franken aus dem kantonalen Spitalinvestitionsfonds – der Regierungsrat hungert das Emmental regelrecht aus. So jedenfalls sieht es die regionale SVP. «Das Emmental soll aushungern», steht als Titel in dicken Buchstaben über einer Resolution, die weiter das «grosse Befremden» der Partei über die zwei «negativen Entscheide» aus Bern zum Ausdruck bringt. Und zugleich der Regierung vorwirft, das Emmental als Randregion zu behandeln, regelrecht aufs Abstellgleis zu stellen. Deshalb fordert die Partei nun erstens «endlich ein Spitalkonzept, welches die Emmentalerinnen und Emmentaler nicht benachteiligt». Und verlangt zweitens, das Nein zum Tech zu widerrufen, da der Campus Burgdorf «mehr Fläche» biete und «viel zentraler, günstiger, ökologischer und wettbewerbsfähiger» sei – auf diesen so formulierten Text stiegen die 52 Delegierten an ihrer Versammlung in Sumiswald ein und beauftragten ihren Vorstand einstimmig, das Protestschreiben beim Regierungsrat einzureichen. skk >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch