Zum Hauptinhalt springen

Anhänger macht sich auf Autobahn selbständig

Ein unkontrollierter Lastwagenanhänger hat am Freitagmittag auf der A1 bei Gunzgen zu einem Verkehrschaos geführt. Zwei Autos sind schrottreif – der Schaden beträgt mehr als 80'000 Franken.

Der Fahrer des Lastwagens bemerkte kurz nach der Raststätte Gunzgen-Süd, dass sich sein Anhänger nach einem Beschleunigungsmanöver abgehängt hat. Doch da war es bereits zu spät: Der nachfolgende Autofahrer konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen und wurde vom rollenden Anhänger in der Seite getroffen. Dieser drehte sich in der Folge um die eigene Achse, rollte quer über die Fahrbahn und kollidierte mit dem nächsten Wagen. Doch damit nicht genug: Durch den heftigen Aufprall löste sich die Ladung des Anhängers und Metallgestelle sowie ganze Fenster stürzten auf die Fahrbahn der A1. Ein weiteres Auto fuhr direkt ins Heck des Anhängers. Zwei Personen mussten zur Kontrolle ins Spital gebracht werden. Der Schaden ist riesig.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch