Zum Hauptinhalt springen

«Am Ohrläppchen bin ich sehr sensibel»

Miss-Kandidatinnen füllen Fragebögen aus, Teil 2: Anic Lysser aus Feldbrunnen SO lernt nichts aus ihren Fehlern, steht auf Piercings und Tattoos und möchte nie mit Sängerin Kesha im Lift stecken

Welche Interviewfrage möchten Sie am liebsten einmal beantworten? Was kommt jetzt, nach dem Miss-Schweiz-Titel? Wie möchten Sie den Menschen in Erinnerung bleiben? Man sollte sagen: Sie hat mein Leben verändert und wird ewig in unseren Herzen bleiben. Mit wem möchten Sie nie im Lift stecken bleiben? Mit Kesha. Blablablabla, die nervt. Sie können zwei lebende und zwei tote Persönlichkeiten zu einem Nachtessen einladen. Wen laden Sie ein? Meinen vor fast drei Jahren verstorbenen Götti und Marilyn Monroe. David Beckham und Fernando Torres dazu wären was. Haben Sie einen Partner? Ja, und ich bin sehr glücklich. Wie muss ein Mann sein, um Sie zu beeindrucken? Wunderschöne Augen, geheimnisvoll, einfühlsam, schöner Körper, offenes Lachen, Piercings und Tattoos. Wovon träumen Sie in der Nacht? Jede Nacht von etwas anderem. Meist weiss ich morgens nicht mehr, was ich geträumt habe. Wobei können Sie leicht die Nerven verlieren? Wenn andere Frauen meinem Freund schreiben. Ja, ein bisschen Eifersucht muss sein. Was möchten Sie IhrenKindern einmal auf den Weg geben? Dass jede Handlung Konsequenzen hat, und dass man zu seinen Fehlern stehen muss. Offene und ehrliche Kommunikation in der Familie ist sehr wichtig. Jeder darf so sein, wie er ist oder sein möchte. Jeder wird respektiert und geschätzt. Familie ist das Wichtigste im Leben. Welche Schlagzeile würden Sie gerne einmal über sich lesen? Anic Lysser wird als erste Schweizerin ein Victoria’s-Secret-Engel. Haben Sie ein Lebensmotto? Ich lerne nicht aus meinen Fehlern, ich lerne, mit meinen Fehlern fertig zu werden. Eigene Erfahrungen zu sammeln ist wertvoller, als immer oder fast immer auf die Ratschläge anderer zu hören. Was schauen Sie sich gerne im Fernsehen an? Ich wohne noch zu Hause und bei uns gibt es keinen Fernseher. Bei Freunden schaue ich gerne Soaps, aber auch die wichtigsten News. Welcher Politiker repräsentiert Sie am besten? Keine Antwort. Für welche Sportclubs schlägt Ihr Herz? FC Riedholz, Manchester United, YB. Ich liebe Fussball. Womit haben Sie Ihr erstes Geld verdient? Mit Schulhausputzen. Es war keine Strafe, sondern ich tat es freiwillig. Welche Erinnerung möchten Sie am liebsten aus Ihrem Gedächtnis löschen? Jede Erinnerung gehört zu meinem Leben. Es gibt gute und schlechte, aber trotzdem möchte ich keine missen. Was turnt Sie an? Am Ohrläppchen bin ich sehr sensibel Was turnt Sie ab? Wenn man mich betrügt, belügt oder fremdgeht! Wofür haben Sie mal unvernünftig viel Geld ausgegeben? Für Glace. In Australien kaufte ich mir ein Eis für umgerechnet 8 Franken. Dabei mag ich Eis gar nicht! Wenn Sie Journalistin wären, worüber würden Sie Ihre erste Geschichte schreiben? Über versteckte Talente, die überall in unserer Gesellschaft stecken und nie gesehen werden. Fragen: Fabian Sommer>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch