Zum Hauptinhalt springen

Ab Samstag Bus statt Zug

MOBWegen Sanierungen an den Viadukten von Gstaad und Flendruz wird der Bahnbetrieb zwischen Zweisimmen und Chateau-d’Oex vom 26. April bis am 16. Mai eingestellt. Es verkehren Busse.

Vor zwei Monaten war es soweit: Über 100 Jahre nach seiner Inbetriebnahme war im Februar der Start zur Totalsanierung des Viadukts der Montreux-Oberland-Bahn (MOB) in Gstaad (wir berichteten). Ziel ist es, dass der Viadukt leiser wird, höhere Lasten tragen kann und allenfalls stillstehende Züge besser evakuiert werden können. Im Rahmen dieser Sanierungsarbeiten, die nicht nur am Viadukt in Gstaad, sondern auch an jenem in Flendruz gemacht werden, muss ab kommendem Dienstag, 26. April, 4 Uhr, der Bahnbetrieb zwischen Chateau-d’Oex und Gruben eingestellt werden, damit die Arbeiten für den Rohbau ausgeführt werden können. Die Betriebseinstellung wird bis zum 16. Mai um 23 Uhr dauern. Besonderer Fahrplan In dieser Zeitspanne fallen sämtliche MOB-Züge zwischen Chateau-d’Oex und Zweisimmen aus. Anstelle der Züge werden Bahnersatzbusse verkehren. Alle Haltstellen, mit Ausnahme von Gruben und Oeschseite, werden bedient. Zwischen Saanen und Gstaad verkehren Pendelzüge, gemäss einem besonderen Fahrplan. Dieser kann an den Bahnhöfen eingesehen oder aber auf www.sbb.ch abgerufen werden. Die Bahnersatzbusse werden auf dem Bahnhofplatz der entsprechenden Bahnhöfe halten, mit Ausnahme der folgenden Bahnhöfe und Haltestellen: Chateau-d’Oex, Halt bei der Bahnhofstrasse (Rampe auf der Westseite), La Palaz, Halt entlang der Strasse, Chateau-d’Oex-LesGranges, auf dem Parkplatz des Restaurants und Les Combes, Halt entlang der Strasse. sf/pd>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch