Zum Hauptinhalt springen

Zwischen Himmel und Erde

Das diesjährige Menuhin Festival Gstaad wurde vom berühmten ungarischen Pianisten András Schiff gebührend eröffnet.

Zum 200.Geburtstag von Robert Schumann gedachte der Virtuose András Schiff der grossartigen Werke des einmaligen Komponisten. In der vollen Mauritius-kirche in Saanen zeichnete der ungarische Pianist musikalische Bilder, welche die Zuhörer auf einen dreistündigen Spaziergang zwischen Himmel und Erde entführten. Bereits am Samstag folgte ein weiteres Konzert von hoher Qualität: Der Bassbariton Dietrich Henschel und die Solistin Rachel Harnisch überzeugten zusammen mit einem hervorragenden Orchester und einem ausgezeichneten Chor. Viele weitere Konzerte der Spitzenklasse stehen bis am 4.September auf dem Programm. lk/karSeite 21>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch