Zum Hauptinhalt springen

Unnötige Ausgrabung

Provokative Nadelstiche Ausgabe vom 12.Juli «Libyen legt sich mit Israel an» Eigentlich müsste es ja lauten: «Ghadhafi legt sich mit Israel an». Ich frage mich: Ob es wohl nun im Monatstakt mit den «humanitären Schiffstransporten» nach Gaza weitergeht ? Wer wird nach dem so humanitär eingestellten Ghadhafi der nächste sein? Kommt das Schiff etwa aus dem Iran oder von Syrien oder eventuell sogar aus der Schweiz? Diese «Hilfsgütertransporte» sind doch nichts anderes als provokative Nadelstiche gegen den Staat Israel und damit gegen die Juden. Israel kann dann wieder verurteilt werden, weil es sich wehrt. Im schlimmsten Fall sind die Nadelstiche nichts anderes als Provokation zu einem Krieg, um so dem Ziel «Israel von der Landkarte zu tilgen» und die «Judenfrage endgültig zu lösen» näher zu kommen. Das allerdings wird meiner Meinung nach den Feinden Israels nicht gelingen, denn Israel hat in Gott einen Partner, der sein Volk nicht im Stich lässt. Es wohnt nämlich in dem Land, das Gottes Eigentum ist und das er seinem Volk gegeben hat. Rolf KuhnRiggisberg Berechtigtes Misstrauen Ausgabe vom 15.Juli «Erfolg für die Gegner» Ein Entscheid des Bundesverwaltungsgerichts war also nötig, um etwas mehr Licht in die Protokolle des Ensi (Eidgenössisches Nuklearsicherheitsinspektorat) zu Sicherheit und Zustand des AKW Mühleberg zu bringen! Ob der Bericht des Ensi dann auch wirklich von jenen Privatleuten eingesehen werden kann, welche gegen die unbefristete Betriebsbewilligung Einsprache erhoben haben, ist noch offen. Wo leben wir eigentlich? Als Anwohner in der Nähe eines AKWs und als Bürger habe ich doch das selbstverständliche Recht, zu erfahren, wie es um das antike AKW in meiner Nachbarschaft bestellt ist, welches unter Umständen in tragischer Weise unser aller Leben beeinflussen kann! Der erwähnte Sicherheitsbericht gehört im Originaltext ins Internet gestellt, sodass jeder Mann/jede Frau weiss, was Sache ist. Nichts spricht dagegen – ausser man hat etwas zu verbergen. Dieses undurchsichtige Verhalten der BKW, auch des Uvek und des ganzen Politfilzes schafft berechtigtes Misstrauen im Volk. Fritz WassmannHinterkappelen>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch