Zum Hauptinhalt springen

Hausacker kann überbaut werden

MelchnauAuf dem Hausacker wird Bauland für elf Einfamilien- und sechs Mehrfamilienhäuser erschlossen. Die Gemeindeversammlung hat für Landerwerb und Erschliessung Kredite von insgesamt 435000 Franken bewilligt.

Die Erschliessung des Hausackers könnte der Gemeinde Melchnau einen Entwicklungsstoss versetzen. Auf einem Baugebiet von rund 14000 Quadratmetern Fläche sollen elf Ein- und sechs Mehrfamilienhäuser gebaut werden. Die Gemeinde rechnet, dass insgesamt 30 bis 40 Wohneinheiten entstehen könnten. Geheizt werden soll mit erneuerbarer Energie. Die bestehende Holzschnitzelanlage bei der Käserei Melchnau wird alle Wohneinheiten mit Fernwärme versorgen. Umfassender Beschluss Die Gemeinde ist selber auch Grundeigentümerin im Hausacker. Deshalb hatte die Versammlung ihren Erschliessungskostenanteil zu bewilligen. Im Weiteren musste der Erwerb von weiterem Bauland beschlossen werden. Der Antrag des Gemeinderates bestand deshalb aus mehreren Teilen: Genehmigung der Erschliessungsverträge mit zwei Eigentümern, Ermächtigung des Gemeinderates für den Abschluss der Kaufverträge, Bewilligung der Kredite von 435000 Franken für Landerwerb und Erschliessungskosten sowie Ermächtigung des Gemeinderates zum späteren Landverkauf. In der rege genutzten Diskussion stellte niemand das Projekt grundsätzlich infrage. Schliesslich folgten die 50 Stimmberechtigten dem Antrag des Gemeinderates ohne Gegenstimme, aber bei einer Enthaltung. Positiver Rechnungsabschluss Die Jahresrechnung schliesst praktisch ausgeglichen ab. Bei Aufwendungen von rund 7,6 Millionen Franken resultierte ein Gewinn von gut 4000 Franken. Die Versammlung unter der Leitung von Anna Leuenberger (SVP) genehmigte die Jahresrechnung und drei Nachkredite von total 85222 Franken diskussionslos. Für die Sanierung der Regenabwasserleitung beim neuen Schulhaus wurde ein Kredit von 190000 Franken bewilligt.Hans Käser>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch