Zum Hauptinhalt springen

Falschfahrer von Polizei gestoppt

ThunAm Sonntagmorgen hat die Kantonspolizei auf der A6 zwischen Thun und Spiez einen Falschfahrer gestoppt. Der Allmendtunnel wurde in eine Richtung kurz gesperrt.

Mehrere Automobilisten haben der Kantonspolizei Bern gestern Sonntag kurz nach 9 Uhr einen Falschfahrer auf der Autobahn zwischen Spiez und Thun gemeldet. Der Autolenker aus Deutschland war von seinem Navigationsgerät geleitet von Kandersteg Richtung Spiez unterwegs. «Dort fuhr er falsch auf die Autobahn auf, bemerkte seinen Fehler, setzte seine Fahrt aber fort», teilte die Kantonspolizei gestern Nachmittag mit. Der Fahrer konnte im dichten Verkehr auf der A6 zwischen dem Rastplatz Buchholz und der Einfahrt Thun-Süd angehalten werden. Tunnel gesperrt Aus Sicherheitsgründen und um den Verkehr zu reduzieren, wurde der Allmendtunnel kurzfristig gesperrt. Zu Verkehrsunfällen kam es nicht, wie es weiter in der Medienmitteilung der Kantonspolizei heisst. pkb>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch