Zum Hauptinhalt springen

Dartclub zügelt Vereinslokal

WangenDer Dartclub «Liondarters» ist von Wiedlisbach nach Wangen umgezogen. Sein neues Zuhause befindet sich in der Vorstadt 4.

Ein Pub in Grossbritannien ohne Dartzielscheibe ist kaum vorstellbar. Mit einem Bier in der Hand Pfeile gegen eine rund zweieinhalb Meter entfernte Scheibe zu werfen, hat Volkssportcharakter. Und zu später Stunde flimmern wahre Darts-Happenings über die Sender der Sportkanäle. In einer grossen Halle, angefeuert von Publikum, inszenieren sich die Akteure Pfeile werfend auf einem Podium. Bedeutend ruhiger geht es da in unseren Breitengraden ab. Neuerdings auch im Gewerberaum an der Vorstadt 4 in Wangen an der Aare. Dort haben die Liondarters vom Dartclub Wangen ein neues Domizil gefunden. Dass es in Wangen einen solchen Verein gibt, stellt man beim Lesen des Amtsanzeigers fest. Ein Baugesuch informiert über die Umnutzung eines ehemaligen Ausstellungsraums in einen «privaten Dartclub», wie Präsidentin Diana Fuhrer erklärt. «For members only» – das ist wichtig. So steht es auch in den Akten auf der Gemeindeverwaltung. Der rund 100 Quadratmeter grosse Raum soll den Darters als nichtöffentlicher Gastgewerbebetrieb mit Alkoholausschank dienen. Und natürlich der Pflege des Dartspiels. E-Darts, genau genommen. Dabei gehts um eine elektronische Softversion des herkömmlichen Geschicklichkeits- und Präzisionsspiels. Ob Darts oder E-Darts – für Laien seien die Unterschiede vernachlässigbar, erklärt Fuhrer weiter. Ziel und Zweck bleibt, Pfeile gegen eine Scheibe zu werfen. Osterturnier am Samstag Und wie wird man als Worberin Präsidentin eines Dartclubs im Oberaargau? Das habe sich so ergeben. Ursprünglich sind die Liondarters Solothurner. Gegründet wurde der Verein in Grenchen. Von dort zügelten sie nach Wiedlisbach, wo sie während zweier Jahre in der heutigen Cupola-Bar spielten. Jetzt ergab sich die Gelegenheit, in Wangen zu einem eigenen Clubraum zu kommen. Die Liondarters haben gut 30 Mitglieder. Zwei Dutzend sind Fans und Supporters, 7 sind aktive Spieler und bestreiten Turniere und Meisterschaften. Die Liondarters gehören der mittleren von drei Ligen an. Ihre Kontrahenten kommen alle aus der Region zwischen Burgdorf und Zell im Luzerner Hinterland. Am 23.April findet ab 14 Uhr ein Osterturnier statt. Und mit einem Fünfliber ist man dabei. So viel kostet der Mitgliederbeitrag für einen Tag. Die Jahresmitgliedschaft beträgt 20 Franken. Hanspeter FlückigerMehr Infos: www.dart-css.ch. >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch