Zum Hauptinhalt springen

Cisalpino fährt noch bis 2014

SBBDie alten Cisalpino-Züge werden 2014 aus dem Verkehr gezogen. Früher könnten die Züge nicht ausgemustert werden, weil Ersatz fehle.

Die SBB mustern den pannenträchtigen Pendelzug ETR-470 per Ende 2014 aus. Die nach 4,2 Millionen gefahrenen Kilometern bald fällige Grossrevision ihrer vier Züge wollen die SBB nicht mehr durchführen, wie die SBB gestern bekannt machten. Mangels Rollmaterial sei nicht möglich, den ETR-470 früher aus dem Verkehr zu ziehen. Damit diese Züge bis 2014 brauchbar blieben, investierten die SBB weitere 12 Millionen Franken. Zudem wollten sie zwischen Zürich und Mailand neben den ETR-470 auch normale Züge einsetzen, was die Wartungsintervalle erweitere und die ETR schone. Die Wartung der alten Cisalpinos bleibe aber in den drei verbleibenden Jahren intensiv. Mit dem Fahrplanwechsel im Dezember können Bahnreisende noch schneller nach Paris fahren. Die Inbetriebnahme des TGV Rhin-Rhône zwischen Mülhausen, Belfort und Dijon verkürzt die Reisezeit zwischen Zürich und Paris um 30 Minuten auf vier und zwischen Basel und Paris auf drei Stunden. Leicht ausgebaut werden soll mit dem Fahrplanwechsel sodann auch der Verkehr mit Deutschland: mit fünf statt vier ICE-Zügen ab Interlaken und sechs statt fünf ICE ab Zürich.nb/sdaSeite 16 + 17>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch