Zum Hauptinhalt springen

21 Millionen für Inler

FussballNationalmannschaftscaptain Gökhan Inler wechselt für die Schweizer

Noch nie wurde für einen Schweizer Profi auf dem Transfermarkt so viel investiert, wie das nun Napoli für Gökhan Inler, den Captain des Schweizer Nationalteams, tut. Inler unterschrieb bei seinem neuen Verein einen Vertrag über fünf Jahre. In Neapel wurde die Ankunft von Inler, der bisher für Udinese spielte, gross inszeniert. Vereinspräsident Aurelio De Laurentiis, ein Filmproduzent, liess den Mittelfeldspieler an der Präsentation mit einer Löwenmaske und dem neuen Trikot auflaufen. Drei Millionen pro Jahr Bereits seit Wochen wurden die Verhandlungen geführt. Auch weil Inler die Imagerechte an seinen neuen Klub abgeben musste, war die Ausarbeitung des Deals kompliziert. Am Ende resultierte ein Vertrag, der Udinese 21 Millionen Franken garantiert und Inler gemäss italienischen Medien rund 3 Millionen netto pro Jahr. Mit grossem Abstand ist der Solothurner nun der teuerste Schweizer Spieler aller Zeiten; Patrick Müller ist die Nummer zwei in dieser Liste (2000 für 12,5 Millionen Franken von GC zu Lyon). Das lange Warten hat sich für Inler gelohnt. Trotz Angeboten aus Turin und Mailand war Neapel von Beginn weg seine Traumdestination. Napoli bemühte sich bereits seit einem Jahr um den Mittelfeldspieler. «Ich bin sehr glücklich. Ich will in Neapel meine Träume erfüllen.» Und diese heissen in erster Linie Scudetto (Meistertitel) und Champions-League-Teilnahme.si >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch