Zum Hauptinhalt springen

Hilfe für die Schulen

Die Zollikofer Lehrer und Schüler sollen ab 1.August durch Schulsozialarbeit unterstützt werden. Das Parlament debattiert am 27.Januar das Detailkonzept. Nach einer langen Vorgeschichte ist das Geschäft nun unbestritten. Gegenüber den bisherigen Plänen hat der Gemeinderat Änderungen vorgenommen. Die wichtigste: Ursprünglich wollte man die 100 Stellenprozente auf zwei Personen aufteilen. Nun will die Gemeinde das Pensum nicht mehr splitten. Zollikofen wird die Schulsozialarbeit drei Jahre lang testen und dann allenfalls die Voraussetzungen ändern.pst>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch