Zum Hauptinhalt springen

14 Prozent der Heizwärme

14 Prozent der in Bern benötigten Heizenergie werden in der Stadt Bern durch die Abwärme der Kehrichtverbrennungsanlage (KVA) abgedeckt. Derzeit sind über 480 Kunden an diesem Netz angeschlossen, und es werden laufend mehr, denn durch den Neubau der Kehrichtverbrennungsanlage kann EWB künftig noch mehr Fernwärme verkaufen. Nebst Abfall wird ab dem Jahr 2012 zur Produktion von zusätzlicher Wärme noch Holz verbrannt. Um das 180 Grad heisse, unter Druck stehende Wasser zu neuen Abnehmern zu bringen, baut EWB ihr Fernwärmenetz momentan aus. Dies vor allem in der hinteren Länggasse. Zudem wird eine neue Leitung durch den Bremerwald zur Kläranlage Neubrück gezogen. nb >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch