Zum Hauptinhalt springen

Heikle PostPostmitarbeiter sollen Stopp-Werbung-Kleber entfernen

Die Post hat im Grossraum Bern ihren Angestellten einen Brief geschickt und sie aufgefordert, den Stopp-Werbung-Kleber am Briefkasten zu entfernen. Rechtlich gesehen ist das unzulässig.

An mehr als der Hälfte der Schweizer Briefkästen prangt ein Stopp-Kleber gegen Werbesendungen.
An mehr als der Hälfte der Schweizer Briefkästen prangt ein Stopp-Kleber gegen Werbesendungen.
Foto: Nicola Pitaro

Die Aufforderung ist freundlich, aber deutlich: «Liebe Postmitarbeiter, wir freuen uns, wenn Sie den Stopp-Kleber an Ihrem Briefkasten entfernen oder mit dem beiliegenden Werbung-OK-Aufkleber überkleben.» Angestellte der Post im Grossraum Bern entdeckten in den letzten Tagen ein entsprechendes Schreiben in ihrem Briefkasten. Der Brief liegt dieser Zeitung vor. Er trägt den Titel «Mein persönlicher Beitrag zum Erfolg der Post». Unter der Grussformel steht: Post CH AG. Der exakte Absender ist die Briefzustellregion Lyss.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.