Zum Hauptinhalt springen

Kommentar zu den USAPolitische Gewalt zerstört Amerika

Der Sturm auf das Capitol hatte mit Donald Trump einen Anstifter. Die Ursachen für die Eskalation liegen aber tiefer. Und die werden mit dem Abgang des Präsidenten nicht verschwinden.

In beiden ideologischen Lagern sind die Eliten heute in der Lage, nach Bedarf Gruppen von Militanten loszuschicken.
In beiden ideologischen Lagern sind die Eliten heute in der Lage, nach Bedarf Gruppen von Militanten loszuschicken.
Illustration: Kornel Stadler

Amerika hat eine traumatische Woche durchlebt. Das stolze Capitol, der klassizistische Prachtbau im Herzen Washingtons, wurde von wilden Horden gestürmt. Einer der Eindringlinge trug bei nacktem Oberkörper über dem bemalten Gesicht einen Wikingerhut mit Pelz und Stierhörnern. Er sah so aus, wie man sich die Westgoten unter Alarich bei der Plünderung Roms im Jahr 410 vorstellt.

Die Hintergründe der Ereignisse reichen tiefer als ihre Ikonografie. In vielerlei Hinsicht befinden sich die USA in so maroder Verfassung wie frühere Weltreiche in ihrem Endstadium.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.