Zehnjähriger im Aargau von Lastwagen überfahren

In Moosleerau ist ein Bub tödlich verunfallt. Der Chauffeur des Fahrzeugs fuhr daraufhin unbeirrt weiter. Nach ihm wurde gefahndet.

Der tödlich verunfallte Junge war mit Kollegen mit Velos auf dem Trottoir unterwegs. Bild: Twitter/@Kapo_Aargau

Der tödlich verunfallte Junge war mit Kollegen mit Velos auf dem Trottoir unterwegs. Bild: Twitter/@Kapo_Aargau

Ein zehnjähriger Knabe wurde am Donnerstag in Moosleerau AG von einem Lastwagen erfasst und tödlich verletzt. Der Lastwagenchauffeur bemerkte den Unfall zuerst nicht und fuhr weiter.

Die Kantonspolizei Aargau leitete sofort eine Fahndung und Ermittlungen ein. Sie konnte Fahrer und Fahrzeug noch am Nachmittag in der Region ausfindig machen. Der Unfall ereignete sich laut Polizeiangaben kurz nach 12 Uhr auf der Luzernerstrasse im Zentrum von Moosleerau. Nach ersten Erkenntnissen waren zwei Knaben auf ihren Fahrrädern in Richtung Aarau unterwegs.

Unter noch ungeklärten Umständen stürzte dabei einer von ihnen. In diesem Augenblick nahte von hinten ein Anhängerzug, der den zehnjährigen Schüler erfasste. Der Knabe wurde bei der Kollision schwer verletzt.

Grund für Weiterfahrt unklar

Trotz aller Reanimationsmassnahmen des Rettungsdienstes und der Besatzung eines Rettungshelikopters verstarb der Knabe noch auf der Unfallstelle. Sein Begleiter kam mit dem Schrecken davon.

Der genaue Unfallhergang ist noch unklar. Die Kantonspolizei Aargau hat Ermittlungen aufgenommen. Die Staatsanwaltschaft Zofingen-Kulm eröffnete eine Untersuchung und ordnete beim Chauffeur vorab eine Blut- und Urinprobe an.

Aus welchem Grund der 47-jährige Chauffeur seine Fahrt nach dem Unfall fortgesetzt hatte, muss laut Polizei ebenfalls noch geklärt werden.

sep/fal/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt