Zum Hauptinhalt springen

Wegen Mordes verurteilter Ex-Soldat begeht Suizid

Der wegen Vergewaltigung und mehrfachen Mordes im Irak verurteilte ehemalige US-Militärangehörige Steven Dale Green nahm sich im Gefängnis das Leben.

Behörden gehen von Selbstmord aus: Steven Dale Green. (Archivbild)
Behörden gehen von Selbstmord aus: Steven Dale Green. (Archivbild)
Keystone

Ein wegen Vergewaltigung und Ermordung einer 14-Jährigen im Irak und Ermordung ihrer Schwester und ihrer Familie verurteilter ehemaliger US-Soldat hat sich im Gefängnis das Leben genommen.

Steven Dale Green starb nach Angaben der US-Strafvollzugsbehörden am Samstag in Tucson im US-Bundesstaat Arizona. Die Behörden gingen von einem Suizid des 28-Jährigen aus.

Das Verbrechen hatte weltweit für Entsetzen gesorgt. Laut Anklage waren Green und drei weitere Soldaten der 101. Luftlandedivision im März 2006 in Mahmudija bei Bagdad in das Haus einer irakischen Familie eingedrungen. Greens Kameraden vergewaltigten nacheinander die 14-jährige Tochter.

Green brachte währenddessen deren sechsjährige Schwester und die Eltern in einen Nebenraum und erschoss die drei. Anschliessend vergewaltigte er die 14-Jährige und erschoss sie ebenfalls.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch