Zum Hauptinhalt springen

Wanderer von Steinschlag getötet

Retter entdeckten die Toten bei einem Suchflug auf einem Gletschter. Beim Versuch sie zu bergen stürzten weitere Steinblöcke herunter.

ij
In der Nähe des Saleina-Gletschers im Wallis kam ein Ehepaar aus Genf auf einer Bergtour ums Leben.
In der Nähe des Saleina-Gletschers im Wallis kam ein Ehepaar aus Genf auf einer Bergtour ums Leben.
Kapo Wallis

Ein Ehepaar aus Genf ist am Freitag wegen eines Steinschlages am Col des Planeureuses oberhalb von Orsières VS ums Leben gekommen. Nach Angaben der Walliser Kantonspolizei konnten die Toten wegen Steinschlaggefahr erst am Samstag geborgen werden.

Das Ehepaar aus Genf, ein 65-jähriger Mann und eine 57-jährige Frau, war am Donnerstag von der Saleinahütte aus zu einer Tour in Richtung Cabane de l'A Neuve aufgebrochen, wie die Walliser Kantonspolizei schrieb. Weil das Paar nicht am vereinbarten Treffpunkt erschien, schlugen Angehörige am Freitag Alarm.

Die Toten wurden am Freitag bei einem Suchflug auf einem Gletscher entdeckt. Beim Versuch, sie zu bergen, wurden ein Arzt und ein Polizist leicht verletzt, weil ein rund vier Kubikmeter grosser abstürzender Steinblock unmittelbar neben den Helfern zerbrach. Wegen des Risikos wurde die Bergung auf Samstag verschoben.

Die Polizei warnte in ihrer Mitteilung vor Steinschlägen im Hochgebirge. Die hohen Temperaturen wirken sich auf den Permafrost aus, und es könne vermehrt zu Steinschlägen kommen. Dies müsse bei der Planung von Touren berücksichtigt werden.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch