Zum Hauptinhalt springen

Video zeigt, wie Murgang Schreinerei in Bondo mitreisst

Neu veröffentlichte Aufnahmen einer Überwachungskamera dokumentieren die Zerstörungskraft der Schlammlawine.

Nach erneuten Felsstürzen gingen am Donnerstagabend weitere Murgänge nieder und verschütteten die Kantonsstrasse. Bondo ist von der Aussenwelt abgeschnitten.
Nach erneuten Felsstürzen gingen am Donnerstagabend weitere Murgänge nieder und verschütteten die Kantonsstrasse. Bondo ist von der Aussenwelt abgeschnitten.
Beat Kälin
Der erneute Murgang hat das ganze Auffangbecken mit Kies, Felsbrocken und Schutt überflutet.
Der erneute Murgang hat das ganze Auffangbecken mit Kies, Felsbrocken und Schutt überflutet.
Beat Kälin
Kapo Graubünden
1 / 6

In nur wenigen Minuten war die Schreinerei Clalüna in Bondo weg – mitgerissen von der Schlammlawine. Rund fünf Wochen nach dem Bergsturz hat RSI Aufnahmen einer Überwachungskamera veröffentlicht:

Unterdessen hat sich die Lage im Bergell beruhigt. Am Piz Cengalo, wo die Felsbrocken abstürzten, sind die Bewegungen auf wenige Millimeter pro Tag zurückgegangen. Wann die Evakuierung Bondos sowie der Ortsteile Spino und Sottoponte aufgehoben wird, ist allerdings noch ungewiss.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch