Zum Hauptinhalt springen

Vermisster 20-Jähriger tot im Kanton Schwyz gefunden

Im Gebiet Ibergeregg und Mythen war nach einem 20-Jährigen gesucht worden. Nun wurde er leblos entdeckt.

Die Leiche des Mannes wurde in der Region Ibergeregg/Grosser Mythen entdeckt. (www.ibergeregg.ch)
Die Leiche des Mannes wurde in der Region Ibergeregg/Grosser Mythen entdeckt. (www.ibergeregg.ch)

Seit dem frühen Mittwochabend wurde im Kanton Schwyz ein ortskundiger 20-Jähriger vermisst. Die Polizei ging davon aus, dass er sich im Gebiet Ibergeregg und Mythen befindet, wie es in einer Mitteilung vom Morgen hiess. Er war alleine in das Gebiet aufgebrochen, wie Florian Grossmann, Sprecher der Kantonspolizei Schwyz, auf Anfrage von 20 Minuten sagte.

Nach intensiver Suche durch verschiedenee Einsatzkräfte entdeckte am Donnerstagvormittag die Besatzung eines Rega-Helikopters am Fuss der Nordflanke des Grossen Mythen einen leblosen Körper. Beim Eintreffen am Fundort konnte nur noch der Tod des jungen Mannes festgestellt werden. Laut der Polizei war er mehrere hundert Meter abgestürzt. Dabei erlitt er tödliche Verletzungen, Hinweise auf Dritteinwirkung gibt es nicht.

Die Einsatzkräfte gehen davon aus, dass es sich um den Vermissten handelt. Die formelle Identifikation steht noch aus.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch