Zum Hauptinhalt springen

Trotz Regengüssen am Nachmittag: Auch nächste Woche bleibt es heiss

Reto Vögeli von «Meteonews» erklärt, wo man heute problemlos einen Grillabend planen kann und weshalb wir keinen Jahrhundertsommer erleben werden.

Das Badewetter bleibt: Sommerwetter auf dem Zürichsee.
Das Badewetter bleibt: Sommerwetter auf dem Zürichsee.
Keystone

«Das Gewitter am gestrigen Abend hat sich im normalen Rahmen abgespielt», sagte Meteorologe Reto Vögeli von «Meteonews» gegenüber Redaktion Tamedia. Schadensmeldungen seien keine bekannt. «Selbst ein grösserer Temperatursturz ist ausgeblieben», ergänzt Vögeli. In Zürich war es in der Nacht noch stolze 18 Grad. Im Tessin in der Region Lausanne gab es mit rund 21 Grad eine weitere Tropennacht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.