Zum Hauptinhalt springen

Trockenheit: SBB-Löschzug vereitelt grossflächigen Waldbrand

Ein Flurbrand im Kanton Aargau zerstörte ein 20 auf 20 Meter grosses Waldstück. Die Feuerwehr war machtlos. Damit sich der Brand nicht weiter ausweitete, kam ein Löschzug der SBB zum Einsatz.

Verhinderte Schlimmeres: Löschzug der SBB (Archivbild).
Verhinderte Schlimmeres: Löschzug der SBB (Archivbild).
Keystone

Ein Waldstück in Neuenhof AG von 20 auf 20 Meter ist am Dienstagabend einem Brand zum Opfer gefallen. Ein Lastwagenfahrer hatte den Flurbrand in unwegsamem Gelände bei der Limmat von einer Autobahn-Raststätte aus entdeckt.

Weil die Feuerwehr Neuenhof nichts ausrichten konnte, wurde ein Löschzug der SBB aufgeboten, wie die Aargauer Kantonspolizei heute mitteilte. Dieser konnte das Feuer vom nahen Bahngeleise aus löschen.

Die Brandursache ist unbekannt. Im Aargau gilt im Wald wegen der anhaltenden Trockenheit seit Dienstag ein Verbot, Feuer zu machen. Das Verbot bleibt bis auf weiteres in Kraft und wird erst nach ergiebigen Niederschlägen wieder aufgehoben.

SDA/mrs

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch