Zum Hauptinhalt springen

Segnes-Hüttenwart sah Absturz: «Es hat keine 15 Sekunden gedauert»

Hier sass Raini Feldner, als er Zeuge des Absturzes der Ju-52 oberhalb von Flims wurde: Hütte am Segnespass.

«Manchmal prosten wir den Leuten von der Terrasse aus zu»

«Einige komische Manöver»

«Dann kippte die Maschine einfach vom Himmel»: Raini Feldner.
«Der schwierigste und schwärzeste Tag in der 36-jähigen Geschichte der Ju-Air»: Kurt Waldmeier, Gründer und CEO Ju-Air an der Pressekonferenz am 5. August 2018.
Unter den Opfern befinden sich 8 Paare und 4 Einzelpersonen: Die Kantonspolizei informierte in Flims über die bisherigen Erkenntnisse zum Absturz. (5. August 2018)
Undatierte Aufnahme einer fliegenden Junkers Ju-52 mit Schweizer Zulassung.
1 / 26