Zum Hauptinhalt springen

«Schumachers Narkosemittel werden reduziert»

Michael Schumacher wurde von Grenoble ins Universitätsspital Lausanne verlegt. (3. Juni 2010)
Aufgewacht und aus der Klinik entlassen: Der beim Skifahren verunfallte Michael Schumacher liegt nicht mehr im Koma.
«Hätte Schumacher keinen Helm getragen, hätte er den Sturz nicht überlebt»: Neurochirurg Stephan Chabardes. (30. Dezember 2013)
1 / 12

Trotz Helm lebensgefährlich verletzt

Schumacher fuhr mit «angemessenem» Tempo

AP/AFP/fko/ldc