Zum Hauptinhalt springen

Schönheitskönigin bei Schiesserei getötet

Bei einem stundenlangen Schusswechsel ist in Mexiko eine Schönheitskönigin getötet worden. Die 22-Jährige befand sich in Begleitung von Kriminellen – und hat möglicherweise selber geschossen.

War Schönheitskönigin des Jahres 2012 der Region Sinaloa: Die getötete Maria Susana Flores Gamez.
War Schönheitskönigin des Jahres 2012 der Region Sinaloa: Die getötete Maria Susana Flores Gamez.
Keystone

Bei einer Schiesserei im Norden Mexikos ist eine 22-jährige Schönheitskönigin umgekommen. Die Frau starb bei einem stundenlangen Schusswechsel zwischen Kriminellen und Sicherheitskräften.

Die 22-Jährige war in Begleitung einer Kriminellengruppe, die von Militärs in der Ortschaft Mocorito gestellt wurde, bestätigte der Gouverneur von Sinaloa, Mario López Valdez. Der Leichnam der jungen Frau sei ihrer Familie übergeben worden.

Waffe neben Leichnam gefunden

Neben ihrer Leiche sei ein Sturmgewehr vom Typ AK-47 gefunden worden. An ihrem Körper seien Schmauchspuren festgestellt worden, weshalb vermutet werde, dass sie eine Waffe benutzt habe.

Bei dem Gefecht in dem Ort Mocorito starben drei Männer und zwei Frauen, darunter Flores und ein Soldat. Die Armee beschlagnahmte sieben Sturmgewehre, einen Granatenwerfer, zwei Granaten und weitere Waffen, wie es weiter hiess.

Medienberichten zufolge war Flores mit ihrem Freund unterwegs, der ebenfalls getötet wurde. Die bewaffnete Gruppe hatte offenbar Verbindungen zu dem mächtigen Sinaloa-Drogenkartell. Sie war erst im Februar zur schönsten Frau des Staates Sinaloa 2012 gewählt worden.

In dem siebenstündigen Schusswechsel, der sich bereits am Samstag ereignet hatte, kamen auch zwei Militärs, eine Zivilperson und ein mutmassliches Mitglied der Verbrecherbande ums Leben, wie die lokale Zeitung «El Debate» berichtete.

SDA/mw

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch