Zum Hauptinhalt springen

Schöner Sturm

Mit dem Sturmtief «Niklas» ziehen heftige Winde und dunkle Wolken über Mitteleuropa. Schweizer Instagram-Fotografen freuts.

Imposantes Wetterschauspiel: Über dem Greifensee ziehen dunkle Wolken auf. (31. März 2015) Bild: Instagram/magthr
Imposantes Wetterschauspiel: Über dem Greifensee ziehen dunkle Wolken auf. (31. März 2015) Bild: Instagram/magthr

Auf «Mike» folgt «Niklas»: Das Sturmtief zieht am Dienstag von Schottland zum europäischen Festland und sorgt in weiten Teilen von Mitteleuropa für heftige Sturmwinde. Bereits am frühen Dienstagmorgen wurden extreme Böen gemessen. Auf dem Crap Masegn im Kanton Graubünden blies der Wind mit Tempo 165, wie SRF Meteo mitteilte. Auch im Flachland blies es heftig, die Spitzen lagen zunächst bei rund 80 km/h, könnten aber im Tagesverlauf 100 km/h erreichen.

Die stärksten Böen erwarten die Meteorologen von SRF Meteo im Laufe des Vormittags sowie am frühen Nachmittag. Der Wind hat auch seine gute Seite: Am Dienstagmorgen wurden sehr milde Temperaturen gemessen. In Liestal BL zeigte das Thermometer bereits um 6 Uhr über 15 Grad an. Gegen Abend sinkt die Schneefallgrenze allerdings auf gegen 1000 Meter.

Dramatische Himmelsbilder auf Instagram

Am frühen Dienstagmorgen drücken die düsteren Wetteraussichten noch nicht aufs Schweizer Gemüt. Im Gegenteil: Auf Instagram werden frischfröhlich Wetterimpressionen geteilt. Der Schweiz boten sich in den letzten Stunden diese dramatischen Himmelsbilder.

Wenn Sie heute eindrückliche Fotos vom Sturm schiessen, können Sie uns diese via Leserreporter-Nummer 4488, TA-App oder Mail an leserreporter@newsnet.ch zuschicken.

SDA/jha

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch