Zum Hauptinhalt springen

Paul Accola überfährt Kind mit Mähmaschine

Ein Junge ist in Davos Platz von einer Mähmaschine überrollt worden. Er erlag später seinen Verletzungen. Laut Staatsanwaltschaft handelt es sich beim Unfallfahrer um den ehemaligen Skirennfahrer Paul Accola.

Beim Mähen auf einer Wiese in Davos GR hat sich ein tragischer Unfall ereignet. Der Ex-Skiprofi Paul Accola erfasste gestern um 15 Uhr mit einer Mähmaschine einen achtjährigen Buben beim Rückwärtsfahren in Davos Platz. Der Achtjährige geriet unter die Maschine, wie die Polizei heute mitteilte.

Die Rega flog ihn mit schwersten Verletzungen ins Kantonsspital Graubünden nach Chur. Dort erlag der Knabe den Verletzungen wenige Stunden später.

Paul Accola fuhr die Maschine

Ein Sprecher der Bündner Staatsanwaltschaft bestätigte gegenüber Radio 24, dass es sich beim Unfallfahrer um Paul Accola handelt. In den 90er-Jahren fuhr Accola zahlreiche Ski-Weltcup-Rennen. In seiner erfolgreichsten Saison 1991/92 hatte er den Gesamtweltcup gewonnen.

Beim verunglückten Jungen handelt es sich nicht um einen Verwandten von Paul Accola, wie Polizeisprecher Thomas Hobi gegenüber Blick.ch bestätigt. Paul Accola und seine Familie sind zutiefst schockiert und möchten der betroffenen Familie ihr tiefes Mitgefühl ausdrücken, wie es auf seiner Homepage heisst.

Die Familie Accola bittet die Medien, in dieser sehr schwierigen und belastenden Situation ihren Wunsch nach Privatsphäre zu respektieren. Es können keine Medienanfragen beantwortet werden. Paul Accola wird zu einem späteren Zeitpunkt eine Stellungnahme abgeben.

Die Bündner Staatsanwaltschaft leitete eine Untersuchung über den Unfallhergang ein. Zur Betreuung der Angehörigen und Paul Accola war das Careteam Grischun aufgeboten worden.

SDA/rub

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch