Zum Hauptinhalt springen

Neuseeländischer Vulkan nach Ausbruch erneut aktiv

Nach dem tödlichen Vulkanausbruch mit 20 Toten vor sechs Wochen traten auf der Insel White Island wieder Lava und Asche aus.

step
Der Inselstaat Neuseeland liegt auf dem sogenannten Pazifischen Feuerring, der geologisch aktivsten Zone der Erde. Video: Tamedia (Dezember 2019)

Sechs Wochen nach dem tödlichen Vulkanausbruch in Neuseeland ist der Vulkan auf der Insel White Island wieder verstärkt aktiv. Lava und etwas Asche traten aus, wie Experten am Mittwoch erklärten.

Laut dem Geonet-Vulkanologen Craig Miller ist es aber sehr unwahrscheinlich, dass es in den nächsten vier Wochen zu explosiven Ausbrüchen kommt. 47 Menschen hatten am 9. Dezember die Insel vor der Ostküste von Neuseelands Nordinsel besucht, als der Vulkan ausbrach. 20 Menschen starben. Die meisten der Überlebenden werden noch immer mit Verbrennungen in Spitälern in Neuseeland und Australien behandelt. Momentan laufen zwei Untersuchungen zu dem Unglück.

Ob und wann es wieder Tourismus auf der Insel, die in Privatbesitz ist, geben wird, weiss man noch nicht. Der Inselstaat Neuseeland liegt auf dem sogenannten Pazifischen Feuerring, der geologisch aktivsten Zone der Erde. White Islands Vulkan war vor dem Unglück seit einiger Zeit verstärkt aktiv gewesen. Trotzdem fuhren immer wieder Boote mit Ausflüglern dorthin.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch