Zum Hauptinhalt springen

Neun Tote nach Brückeneinsturz in Indonesien

Wassermassen haben eine Hängebrücke im Westen Indonesiens mit sich gerissen. Neun Menschen sind dabei ums Leben gekommen.

Indonesische Retter und Bewohner suchen nach dem Brückeneinsturz nach Opfern. Foto: Nopri Anto, EPA/Keystone
Indonesische Retter und Bewohner suchen nach dem Brückeneinsturz nach Opfern. Foto: Nopri Anto, EPA/Keystone

Nach einer Sturzflut und dem Einsturz einer Hängebrücke im Westen Indonesiens hat sich die Zahl der Toten auf neun Menschen erhöht.

Nach heftigem Regen hatten Wassermassen die Brücke in der Provinz Bengkulu mit sich gerissen. Ein Mensch wurde nach dem Unglück noch vermisst, wie der Leiter der Rettungskräfte am Montag sagte. Bereits Anfang Januar waren in dem südostasiatischen Land nach schweren Überschwemmungen mindestens 60 Menschen ums Leben gekommen.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch