Zum Hauptinhalt springen

Neugeborenes ins Babyfenster gelegt

Gestern ist im Spital Einsiedeln ein Säugling ins Babyfenster gelegt worden. Der Junge war erst wenige Stunde zuvor zur Welt gekommen.

thu
In dieser Babyklappe wurde der Junge gefunden: Babyfenster im Spital Einsiedeln. (Archivbild)
In dieser Babyklappe wurde der Junge gefunden: Babyfenster im Spital Einsiedeln. (Archivbild)
Sigi Tischler, Keystone

Am Mittwoch wurde um 14.15 Uhr im Spital Einsiedeln ein gesundes Neugeborenes ins Babyfenster gelegt. Der kleine Bub ist am selben Tag zur Welt gekommen und bleibt vorläufig für weitere medizinische Abklärungen im Spital.

Die Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde Ausserschwyz wurde umgehend informiert. Ein Vormund übernimmt nun die Rechte und Pflichten, wie sie im üblichen Fall den Eltern eines Kindes obliegen. Insbesondere wird darauf geachtet, dass die Privatsphären des Knaben und der Mutter gewahrt bleiben.

Die Mutter des Kindes kann sich bei der Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde Ausserschwyz in Pfäffikon oder der Stiftung Schweizerische Hilfe für Mutter und Kind melden, um einen Kontakt zum Kind herzustellen. Es wird ihr absolute Diskretion und unbürokratische Hilfestellung zugesichert, um für sie und das Kind die beste Lösung zu finden.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch