Zum Hauptinhalt springen

Widersprüche des «Auftragmord-Opfers»

Wer schoss auf die Frau des Urner Cabaretbetreibers Ignaz Walker? Vor Gericht verstrickte sie sich in Widersprüche.

Sitzt der vermeintliche Auftragsschütze Sindelic hinter Gitter – weil er den Bruder schützen will?
Sitzt der vermeintliche Auftragsschütze Sindelic hinter Gitter – weil er den Bruder schützen will?
Alexandra Wey, Keystone

Hat der Cabaretbetreiber Ignaz Walker einen Killer auf seine Ex-Gattin angesetzt? Oder ist er Opfer einer Intrige geworden? Diese Fragen versucht das Urner Obergericht seit zu klären. Am Montagnachmittag kam es zu dem mit Spannung erwarteten Aussage von Natalyia K. Auf die Ukrainerin im November 2010 in Erstfeld geschossen worden. Die Frage ist nur, ob ihr tatsächlich ein Killer aufgelauert hatte oder ob er einer ihrer Komplizen war, mit dem sie ein Attentat vortäuschen wollte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.