Lagerhalle brennt in Schmerikon vollständig aus

Die Fabrikhalle im Dorf am Obersee wurde vollständig zerstört. Die Löscharbeiten sind noch im Gang.

Starke Rauchentwicklung: Zwei Personen mussten wegen Verdachts auf eine Vergiftung ins Spital gebracht werden. (Video: Leserreporter 20 Minuten/Tamedia)

Am Dienstagmittag brach an der Allmeindstrasse in Schmerikon SG in der Lagerhalle einer Firma ein Feuer aus. Die Feuerwehr habe den Brand unter Kontrolle, heisst es in der Mitteilung der Kantonspolizei St. Gallen.

Die ausgerückten Feuerwehren entdeckten den Brandherd in einem Unterstand im Aussenbereich einer Lagerhalle, wo Kunststoffpaletten lagerten. Weil die Halle, in der weitere Kunststoffteile aufbewahrt werden, bereits einsturzgefährdet war, sicherten die Einsatzkräfte vorab die nebenan befindliche Halle mit einem Wasservorhang.

Anschliessend setzten sie die eigentlichen Löscharbeiten fort. Insgesamt standen 88 Angehörige der Feuerwehren Uznach-Schmerikon, Rapperswil-Jona und Weesen im Einsatz.

Starke Rauchentwicklung

Durch das Feuer wurde die Halle komplett zerstört. Es dürfte Sachschaden in der Höhe von mehr als einer Million Franken entstanden sein, heisst es weiter.

In der Halle befanden sich zur Zeit des Brandausbruchs keine Personen. Aufgrund extremer Rauchgasentwicklung mussten jedoch zwei Angehörige der Einsatzkräfte mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung vom Rettungsdienst ins Spital gebracht werden.

fal/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt