Zum Hauptinhalt springen

Gott sei Dank – Rentner knackt 50-Mio.-Jackpot

Ein gläubiger Christ hat mit in der Form eines Kruzifixes gesetzten Kreuzchen mehr als 50 Millionen Euro im Lotto gewonnen.

Gewinner konnte nächtelang nicht schlafen: Ein Mann füllt einen Lottoschein aus. (Bild: Eurojackpot)
Gewinner konnte nächtelang nicht schlafen: Ein Mann füllt einen Lottoschein aus. (Bild: Eurojackpot)

Ein Rentner aus Rheinland-Pfalz hat 50,3 Millionen Euro im Eurojackpot gewonnen – und sich erst elf Tage später bei der Lottogesellschaft gemeldet.

Der neue Lottomillionär habe drei Nächte nicht geschlafen und sich Zeit gelassen, bis er seinen Gewinn realisiert habe, teilte Lotto Rheinland-Pfalz heute in Koblenz mit. Als gläubiger Christ habe der Pensionär die Kreuzchen auf dem Lottoschein in der Form eines Kruzifixes gesetzt. Nach dem Gewinn habe er erst einmal ein Vaterunser gesprochen, berichtete die Lottogesellschaft weiter.

«Ich lege grossen Wert darauf, den Ball flach zu halten», begründete der Rentner demnach sein längeres Zögern. Er habe einige Tage benötigt, um den riesigen Gewinn zu realisieren. «Das war ein enormer positiver Schock, den ich erst verarbeiten musste.» Nach Angaben der Lottogesellschaft spielt der Rentner aus der Vorderpfalz seit 40 Jahren Lotto und war auch von Anfang bei der Lotterie Eurojackpot mit dabei. Er will nun einen grösseren Geldbetrag für Kinder in Not spenden.

SDA/nag

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch