Zum Hauptinhalt springen

«Schau, da fährt ein Haus»

«Haustransport auf der Autobahn»: Eine Leser-Reporterin hat in der Nähe von Lenzburg einen Schwertransport der besonderen Art geknipst.

Eine Beifahrerin fotografierte «das fahrende Haus» kurz vor der Ausfahrt Lenzburg: Der Schwertransporter auf der A1. (22. November 2017) Bild: Leser-Reporterin
Eine Beifahrerin fotografierte «das fahrende Haus» kurz vor der Ausfahrt Lenzburg: Der Schwertransporter auf der A1. (22. November 2017) Bild: Leser-Reporterin

Am späten Mittwochabend fuhr bei Lenzburg auf der A1 ein Schwertransporter in Richtung Bern, der anscheinend ein kleines Häuschen oder einen Hausteil transportierte. Eine Leser-Reporterin hat den Transporter kurz vor der Ausfahrt Lenzburg circa um 23.15 Uhr gesehen. «Schau, da fährt ein Haus», habe ihr Mann am Steuer gesagt. Da habe die Beifahrerin ihr Handy gezückt und den Transporter fotografiert.

«Der brauchte wirklich beide Fahrstreifen, wir konnten nicht überholen», sagte sie. Der Transporter sei etwa 90 bis 100 Kilometer pro Stunde gefahren. Offenbar habe ein Polizeifahrzeug den Transporter begleitet.

«Das Haus fuhr weiter»

Die Kantonspolizei Aargau hat auf Anfrage bestätigt, dass zur gefragten Zeit tatsächlich ein Schwertransporter auf der A1 in Richtung Rothrist unterwegs war. Angaben zur Ladung konnte die Polizei aber nicht machen.

Bei der Ausfahrt Lenzburg verliessen die Leser-Reporterin und ihr Mann die Autobahn. «Das Haus fuhr aber weiter.»

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch