Zum Hauptinhalt springen

Eisbär dringt in Hotel auf Spitzbergen ein

Auf der zu Norwegen gehörigenden Inselgruppe hat ein Eisbär auf Abwegen für Aufruhr gesorgt.

Ein Eisbär ist auf Spitzbergen in ein abgelegenes Hotel eingedrungen. Im Gebäude, einer ehemaligen Radiostation, befanden sich 14 Menschen, darunter neun Gäste, wie die Zeitung «Svalbardposten» am Sonntag berichtete.

Der Bär sei in einen Vorratsraum eingedrungen. Als Mitarbeiter des Polarinstituts mit dem Hubschrauber anrückten, flüchtete das grosse Tier durch ein Fenster, wie in einem von der Zeitung veröffentlichten Video zu sehen ist.

SDA/sep

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch