Zum Hauptinhalt springen

Dutzende Verletzte bei U-Bahn-Kollision

Die Rettungskräfte in der südkoreanischen Hauptstadt melden zahlreiche Verletzte. Offenbar fuhr einer der Züge auf den anderen auf.

Die genauen Umstände des Unglücks sind noch unklar: Behördenvertreter zwischen den beiden Zügen. (2. Mai 2014)
Die genauen Umstände des Unglücks sind noch unklar: Behördenvertreter zwischen den beiden Zügen. (2. Mai 2014)
Park Dong-ju/Yonhap, Reuters

Beim Zusammenstoss zweier U-Bahnzüge in der südkoreanischen Hauptstadt Seoul sind nach Angaben von Rettungskräften Dutzende Menschen verletzt worden. Bislang gebe es 78 leicht Verletzte, sagte ein Sprecher der Rettungskräfte der Nachrichtenagentur AFP.

Ein Fernsehsender meldete 170 Verletzte. Die genauen Umstände des Unglücks sind nicht klar. Offenbar habe eine Bahn in oder nahe der Station Sangwangsimni im Osten von Seoul angehalten, hiess es. Daraufhin sei ein zweiter Zug aufgefahren.

(Instagram/Storyful)

AFP/mw

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch