Zum Hauptinhalt springen

Bootsdrama: Nun spricht erstmals der Berner Polizeidirektor

Polizeidirektor Hans-Jürg Käser sprach mit der «SonntagsZeitung» über den Bootsunfall auf dem Bielersee. Für ihn war sofort klar: «Das ist Fahrerflucht.»

Erstmals äussert sich der Berner Polizeidirektor Hans-Jürg Käser zum Bootsunfall auf dem Bielersee. Er ist der oberste Boss der Soko, die nach dem flüchtigen Bootsfahrer sucht. «Gleich als ich davon gehört habe, ist mir durch den Kopf gegangen, dass man nicht ein Schlauchboot überfahren kann, ohne es zu merken. Mir war klar: Das ist Fahrerflucht. Gleichzeitig ist es tragisch, dass das Paar, das sich offenbar bei diesem Bootsausflug zur Heirat entschlossen hat, auf diese schreckliche Weise auseinander gerissen wird», sagt er gegenüber der «SonntagsZeitung».

«Spuren können auch in diesem Fall noch nach Jahren zum Täter führen», meinte Käser weiter. Zum «Blick», der 20'000 Franken für Hinweise in Aussicht stellt, sagt er: «Auf die Ermittlungen hat das keinen Einfluss. Es melden sich kaum mehr Personen bei der Polizei als ohnehin. Dass ein Medium auf die Idee kommt, eine Belohnung auszusetzen, dafür habe ich gewisses Verständnis. Es ist Sommerloch und solch ein Thema ist sexy. Die Belohnung erhöht wohl den Druck auf den Täter.»

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch